Was ist eine Blitzdiät?

diaet_salat.jpgUnter einer Blitzdiät versteht man eine Diät, die nicht länger als zwei bis sieben Tage andauert. Pro Tag sollen bei diesen Diäten rund 0,5 bis ein Kilogramm Körpergewicht abgenommen werden. Die Diät selbst besteht fast immer aus einer einseitigen Ernährung in Verbindung mit ausreichend Bewegung. Die angeordneten Mahlzeiten werden oft ohne Fett und Gewürze zubereitet. Blitzdiäten wurden hauptsächlich für bestimmte Berufsgruppen (Models) und Sportler entwickelt, die in kürzester Zeit ein bestimmtes Gewicht auf die Waage bringen wollen. Für Übergewichtige eignen sich diese Diätformen nicht, da eine nachhaltige Gewichtsreduzierung durch die unzureichenden Nährstoffzufuhr sich gesundheitsschädlich auswirken kann. Hingegen eignen sie sich, wenn Mann/ Frau für einen spezifischen Anlass einige Kilos verlieren möchte, beispielsweise zum Anlass eines großen Festes, Fototermin, Date oder ähnliches. Hier eignen sich Diäten zum schnellen Abnehmen.

Wie funktioniert eine Blitzdiät?

Blitzdiäten können nicht dazu führen, dass die angesammelten Fettpölsterchen verschwinden, da die Zeit für eine nachhaltige Körperfettverbrennung bei einer Blitzdiät einfach zu kurz ist. Da nützt auch viel Bewegung nichts. Warum nimmt man trotzdem in dieser kurzen Diätzeit ab? Grundsätzlich verliert man bei einer Diät erst mal viel Muskelmasse (Protein), da auch sehr eiweißarm in der Diätphase gegessen wird. Ferner verliert man sehr viel Wasser, da der Körper auf die Glykogenspeicher zurückgreift, wenn er keine Kohlenhydrate erhalten kann, was zur Folge hat, dass viel Wasser ausgeschieden wird. Dieser Wasserverlust reduziert sehr schnell ihr Gewicht und macht sich dann auf der Waage bemerkbar.

Die Nachteile von Blitzdiäten

Blitzdiäten sind sehr intensive und radikale Ernährungsreduzierungen, da in der Diätphase dem Körper untersagt wird, wichtige Nährstoffe zu sich zunehmen. Mit Gewalt wird man praktisch in Heißhungerattacken geführt, die oft sofort nach Beendigung einer Blitzdiät befriedigt werden müssen. Diese einwöchige Verzichtserklärung kann dazu führen, dass man schon eine Woche nach Diätende mehr Kilo auf die Waage bringt, als man vor Beginn der Diät hatte. Da in der Diätphase hauptsächlich Muskelmasse abgebaut wird und wichtige Nährstoffe fehlen, muss man sich nicht wundern, wenn man sich dauernd müde und schlapp fühlt. Auch die Konzentration lässt merklich nach und führt zu keinem angenehmen Wohlbefinden. Eine Blitzdiät sollte deshalb nur durchgeführt werden, wenn man diese wirklich beruflich benötigt, ansonsten sollte man auf dieser Diätform völlig verzichten. Lesen Sie auch den Artikel Diäten im Vergleich.