Schnelle Hilfe gegen Übelkeit

Tablette auf HandÜbelkeit kennt wohl jeder, Kinder wie Erwachsene, junge wie alte Menschen. Keiner fühlt sich damit wohl, noch weniger dann, wenn ein Brechreiz dazu kommt. Dann ist schnelle Hilfe angebracht.

Ursachen der Übelkeit

Die Ursachen für die Übelkeit sind vielschichtig: bei Migräneanfällen klagen viele Menschen über den Zustand der Übelkeit bis hin zum Erbrechen. Wenn eine Reise ansteht, fürchten sich viele vor der immer wiederkehrenden Reisekrankheit. Magen oder Gallenblasenkrankheiten sowie Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse können Übelkeit zur Folge haben. Übelkeit kann aber auch als Nebenwirkung während einer Chemotherapie auftreten. Nicht zu vergessen empfinden viele Schwangere vor allem im ersten Drittel der Schwangerschaft Übelkeit und müssen sich erbrechen.

Was kann man gegen Übelkeit tun?

Man findet Medikamente gegen Übelkeit auf billigmed.de. Hier findet sich eine große Auswahl an Arzneimitteln, die online erworben werden können. Außerdem findet der interessierte Besucher der Website einen Medikamentepreisvergleich und eine Topliste der günstigsten Apotheken. Nicht nur verschreibungspflichtige Arzneien sind im Angebot, auch die homöopathische Seite bleibt nicht außer Acht. So findet man natürliche Medikamente gegen Übelkeit auf billigmed.de, wie zum Beispiel Tees oder Bonbons mit den Extrakten von Kamille, Fenchel, Kümmel oder Pfefferminze. Gegen die gerade in der Sommerzeit viele plagende Reisekrankheit helfen Wirkstoffe wie Dimenhydrinat oder Diphenhydramin, beide jedoch mit der Einschränkung, dass sie nach Einnahme den Betroffenen leicht müde machen. Gegen Übelkeit, hervorgerufen durch die sogenannte Höhenkrankheit, hilft das verschreibungspflichtige Betahistin und im Rahmen einer Schwangerschaft hat sich die Gabe von Vitaminen der B-Gruppe gegen die Übelkeit bewährt. Aber natürlich sollte hier ersteinmal sicher sein, dass überhaupt eine Schwangerschaft vorliegt, und wie weit die Schwangerschaft schon vortgeschritten ist. Die kann beispielsweise mit einem Schwangerschaftsrechner geprüft werden.

Im Allgemeinen gilt, dass die Mittel gegen Übelkeit und Brechreiz erst dann anzuwenden sind, wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum anhalten. Sie bekämpfen nicht die eigentliche Ursache des Unwohlseins, die in jedem Falle von einem Arzt abzuklären ist.