Schöne Haare durch gesunde Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig für die Gesundheit. Das ist nicht erst seit kurzem bekannt. Wer gut ist, der hat eine gesunde Gesichtsfarbe, fühlt sich fit und ist agil. Wer sich schlecht ernährt, der ist träge, ständig müde und hat natürlich unter Umständen auch mit seiner Figur zu kämpfen, was wiederum zu weiteren physischen und auch psychischen Problemen führen kann.
Nicht jedem ist aber bewusst, dass die Ernährung auch starken Einfluss auf die Haare hat. Starke, gesunde Haare sind aber in der Tat häufig auf eine gute Ernährung zurückzuführen.

Starke Haarwurzeln durch gutes Essen

Insbesondere auffällig wird eine ungenügende Nahrungsaufnahme in Bezug auf die Haare, wenn es zu Haarausfall kommt. Auch wenn dieser recht selten ist, resultiert er meist aus einem erheblichen Mangel an Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen und Eiweiß. Beispielsweise bei übertriebenen Diäten können solche Mangelerscheinungen durchaus einmal auftreten, weil die Haarwurzeln nicht mehr mit genügend „Nahrung“ versorgt werden. Aber natürlich ist der Haarausfall die Extremsituation, im ersten Stadium wirken die Haare zunächst fahl und kraftlos.

Worauf zu achten ist

Wer also schöne, glänzende Haare haben möchte, ohne zu den teuren künstlichen Kosmetikprodukten greifen zu müssen, der sollte abwechslungsreich essen. Damit tut er nicht nur seinem Körper und seiner Seele etwas Gutes, sondern insbesondere auch seinen Haaren. Zu einer abwechslungsreichen Ernährung gehören – wie eigentlich jeder wissen sollte – u.a. Fisch, Geflügel, Obst, Gemüse sowie Milchprodukte. Es sollte davon abgesehen werden, sich nur auf ein Element wie Gemüse zu konzentrieren. Eine Diät, die beispielsweise den ausschließlichen Verzehr von Gemüse vorsieht, sollte besser vermieden werden. Wer es nicht schafft sich ausgewogen zu ernähren, der kann um seiner Haare Willen, kurzzeitig auf Nahrungsergänzung zurückgreifen, um eine ausreichende Zink und Vitaminzufuhr zu gewährleisten.