Kulinarischer Gesundheitsgarant: richtige Ernährung fördert das Wohlbefinden

Tomate-Mozzarella SalatDas Wohlbefinden hängt zu einem großen Teil auch von der gesunden Ernährung ab. Dass gesunde Ernährung mit Verzicht zu tun hat, muss man allerdings nicht befürchten.

Der Körper leistet gern, wenn er gut versorgt wird

Eine richtig gesunde Ernährung ist für körperliche Leistungsbereitschaft unerlässlich, denn ohne die richtige Energie zu tanken, kann der Körper auch keine Leistung bringen. Ein Fahrzeug versorgt man mit gutem Treibstoff und Motorenöl - der Körper wird oftmals sträflich vernachlässigt. Schwierig ist es aber nicht, eine gesunde Ernährung umzusetzen. Die italiensche Küche macht es uns vor, denn hier werden viel Salate und Gemüse, dazu Fisch auf den Tisch gebracht. Reduziert man dazu auch noch den Zuckerkonsum sowie den Konsum von Weißmehl, lässt sich genussvoll das Risiko von Erkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck sowie Schlaganfall und im schlimmsten Fall Herzinfarkt erheblich reduzieren. Wer den Fleischkonsum reduziert und diesen durch gesunde Fischsorten und vegetarische Alternativen ersetzt, tut seinem Wohlbefinden einen großen Gefallen.

Wie setze ich eine gesunde Ernährung im Grundsatz um?

Die körperlichen Funktionen werden nur dann perfekt aufrechterhalten, wenn nachfolgende Nährstoffe in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Dazu gehören Kohlenhydrate und Eiweiß, gesunde, mehrfach ungesättigte Fette und Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie Ballaststoffe und Wasser in ausreichender Menge. Wer sich für eine abwechslungsreiche Mischkost entscheidet, etwa zweimal wöchentlich Fleisch verzehrt, zweimal Fisch auf den Tisch bringt und die restlichen Tage mit vegetarischen Hauptgerichten mit viel Gemüse und Salaten gestaltet, bietet seinem Körper automatisch die richtige Nährstoffzusammensetzung, um Wohlbefinden zu erzielen. Auch hier ist die italienische Küche ein gutes Beispiel: Anstelle von gehärteten Fetten wie Margarine werden hier hochwertige Olivenöle verwendet (erhältlich z.B. unter www.andronaco-shop.de). Statt regelmäßigem Fleischverzehr kommt häufig Fisch oder eben Salat und Gemüse auf den Tisch. Eine perfekte Alternative zu Süßigkeiten sind Früchte, denn die bringen Ballaststoffe und reichlich Vitamine und Mineralstoffe sowie auch Flüssigkeit.

Die richtige Kalorienzufuhr wird oft überschätzt

Nicht unerheblich für das Wohlbefinden, weil dieses nämlich nur bei einem angemessenen Körpergewicht vorhanden ist, ist die Anzahl der Kalorien, die man täglich aufnimmt. Der Kalorienbedarf ist bei jedem Menschen sehr individuell. Wichtige Einflussfaktoren sind Alter und Geschlecht sowie die körperliche Leistung, die täglich erbracht wird. Damit nimmt ein Sportler natürlich mehr Kalorien als ein nicht aktiver Mensch auf. Die Regel besagt, dass eine durchschnittliche Frau am Tag rund 2000 kcal benötigt, während ein Mann aufgrund seiner Konstitution bei durchschnitlicher Lebensweise auf 2300 benötigte kcal täglich kommt. Weitere Information zu Ihrem Grundumsatz finden Sie hier.

Bildquelle: © kab-vision - Fotolia.com