Kosmetika - In Drogerie oder Apotheke kaufen?

Kosmetik.jpgIn der Apotheke hat der Verkauf von Kosmetika mittlerweile einen hohen Stellenwert. Nicht nur, dass das Angebot neue Kunden in die Apotheke lockt, es ist im Einklang mit der Aufgabe sich um die Haut der Menschen zu kümmern. Doch sind sie deshalb besser und wirkungsvoller als in Drogeriemärkten?

Was sagen medizinische Namen aus?

Mittlerweile findet man auch alltägliche Produkte, wie Lotionen und Hautcremes, in den Apotheken. Den Produkten aus der Apotheke wird jedoch mehr Vertrauen geschenkt als jenen aus Drogerien, vor allem wenn es um Wirkversprechen geht. Trotzdem ist es zu empfehlen sich die Inhalte dieser Produkte anzusehen. Zwar tragen die verkauften Marken oft einen medizinischen Namen, doch wenn man die Produkte nach ihren Wirkungen testet, könnte man diese auch in der Drogerie finden.

Auf der anderen Seite sind einige Marken vorwiegend in Apotheken zu finden. Wer sich auf die Suche nach Vichy, Avene oder Weleda macht, wird häufig in der Apotheke fündig. Neben den Filialen führen auch zahlreiche Online-Apotheken Kosmetikartikel. Online ist es möglich sich einen guten Überblick über Preisreduktionen zu verschaffen, wie bei www.fastmed.de.

Überteuerte Produkte nicht immer wirksamer

Teurer Preis bedeutet nicht automatisch bessere Qualität. Der Grund weshalb manche Produkte teurer sind, ist der, dass die Kosmetikkonzerne die Marktlücken füllen und die Zielgruppen völlig ausschöpfen wollen. Doch auch günstige Kosmetika können wirksam und auf natürlicher Basis sein. Der Preis sagt nicht unbedingt etwas über die Qualität aus, denn hinter den eindrucksvollen Bezeichnungen verbergen sich nur kleine chemische Abweichungen vom Konkurrenten.

"Dermatologisch getestet" - was bedeutet das?

Dieser Begriff taucht immer wieder bei unseren Kosmetik-Produkten auf, doch was bedeutet er eigentlich? Wie viele wahrscheinlich denken, heißt es, dass die Inhaltsstoffe wirksam und verträglich sind. Doch das ist nicht richtig. "Dermatologisch getestet" bedeutet einfach, dass beim Test der Produkte ein Dermatologe anwesend war. Über das Testergebnis und möglichen aufgetretenen Nebenwirkungen geht jedoch nichts hervor. Außerdem werden alle Produkte die in den Handel kommen, dermatologisch getestet, auch wenn es nicht immer angegeben wird. Einen interesseanten Bericht hat der stern.de zu diesem Thema veröffentlicht.

Auf Verträglichkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis achten

Ob Sie nun Ihre Kosmetika in der Apotheke oder Drogerie kaufen, ist es wichtig sich mit den Inhaltsstoffen vertraut zu machen. Berücksichtigen Sie auch immer wieder bei Ihrer Kaufentscheidung, dass der Preis nicht viel über die Qualität aussagen.