Die tägliche Körperpflege - Grundlage für ein gesundes Leben

koerperpflege

 

Die tägliche Körperpflege ist nicht nur wichtig für das Wohlbefinden, sondern trägt auch zu einem gesunden Leben bei. Duschen ist der ideale Weg, um in den Tag zu starten. Im Sommer erfrischt ein morgendliches Duschen den ganzen Körper und macht fit, aber auch gerade im Winter ist es gut geeignet, um schnell zu neuer Energie zu kommen. Für trockene Haut gibt es spezielle Duschöle, die eine ausreichende Rückfettung garantieren. Eine gute Ergänzung zum Duschen ist ein regelmäßiges Körperpeeling. Das Peeling kann entweder fertig gekauft oder aus Zutaten wie Zucker oder Salz mit Heilerde oder Quark selbst angerührt werden. Die Peelingkörner entfernen sanft trockene Hautschüppchen und machen die Haut wieder zart und geschmeidig. Vor allem bei trockener und empfindlicher Haut sollte nach dem Duschen, egal ob Frau oder Mann, das Eincremen nicht fehlen. Bei normaler Haut reicht gewöhnlich eine leichte Lotion oder ein Fluid, das schnell einzieht und die Haut zusätzlich erfrischt.

Die richtige Gesichtspflege

Die Gesichtspflege muss auf den individuellen Hauttyp abgestimmt sein. Wer sich bei der Einordnung seines Typs unsicher ist, kann ihn auf einfache Weise bestimmen. Dazu wird abends die Haut nicht eingecremt und morgens direkt nach dem Aufwachen ein Stück Pauspapier auf das Gesicht gedrückt. Ölige Abdrücke im ganzen Gesicht bedeuten fettige Haut, Abdrücke nur in der T-Zone Stirn, Nase und Kinn bedeuten Mischhaut und fehlende Abdrücke trockene Haut. Für fettige Haut gibt es Reinigungsprodukte, die intensiv klären, trockene Haut wird mit Feuchtigkeit und guten Ölen versorgt. Vor dem Eincremen können entsprechende Gesichtswasser die Haut erfrischen.

Zahnpflege und abendliche Reinigung

Die Zähne sollten mindestens zweimal täglich für mehrere Minuten geputzt werden. Ideal sind eine elektrische Zahnbürste und anschließend Zahnseide, um auch schwer zugängliche Stellen zu erreichen. Mundwasser sorgt für zusätzliche Kräftigung des Zahnfleisches. Wenn das Zähneputzen zwischendurch nicht möglich ist, leisten Zahnpflegekaugummis gute Abhilfe. Nach säurehaltigen Speisen und Getränken sollte eine halbe Stunde abgewartet oder mit Milch neutralisiert werden, um den Zahnschmelz durch Bürsten nicht zu gefährden. Auch nach einem anstrengenden Tag ist die abendliche Reinigung Pflicht. Besonders Makeup muss gründlich entfernt werden. Bei trockener Haut ist eine nährende Nachtcreme hilfreich. Strapazierte Hände erholen sich über Nacht mit einer pflegenden Handcreme.