Gesundheit am Arbeitsplatz

Gesundheitsfördernde Maßnahmen am Arbeitsplatz verringern die Fehlquoten

In Hinsicht auf die Gesundheit am Arbeitsplatz spielen viele Kriterien eine wichtige Rolle. Eine der wichtigsten Kriterien ist dabei neben den Lichtverhältnissen und der Qualität der Raumluft vor allem die Ergonomie der Büromöbel und der verwendeten Arbeitsutensilien.

Welchen Einfluss haben ergonomische Büromöbel auf die Gesundheit?

Viele Leute unterschätzen die Belastung, die bei mehrstündiger Tätigkeit in sitzender Haltung auf den Rücken, die Hüfte und Knie oder an sich den gesamten Körper einschließlich des Herzkreislaufsystems einwirkt. Tatsächlich ist die körperliche Belastung im Büroalltag aber so enorm, dass akute sowie chronische Rückenschmerzen, Gelenkprobleme und sonstige Beschwerden salopp formuliert schon fast zur Tagesordnung gehören. Grund für die enorme Belastung und die daraus resultierenden Probleme, die im schlimmsten Fall sogar zur Arbeitsunfähigkeit führen können, ist zumeist eine suboptimale Körperhaltung, die wiederum auf die verwendeten Bürostühle und Schreibtische zurückzuführen ist. Mithilfe ergonomischer Bürostühle und entsprechender Schreibtische lässt sich die Belastung jedoch signifikant reduzieren, da sie maßgeblich zu einer optimalen Körperhaltung beitragen.

Was zeichnet ergonomische Bürostühle und Schreibtische aus?

Ergonomische Bürostühle sind von Grund aus so konzipiert, dass sie dem Sitzenden vonseiten ihrer Polsterung und Formgebung optimal stützen, ohne ihn dadurch in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken. Zudem sind lassen sie sich hinsichtlich ihrer Hohe sowie der Ausrichtung der Rückenlehne und der Sitzfläche flexibel anpassen, sodass sie dem Arbeitenden völlig unabhängig von dessen Größe und Gewicht eine perfekte und vor allem überaus komfortable Sitzhaltung erlauben. Erwähnung verdient dabei, dass die Armlehnen des Bürostuhls ebenfalls höhenverstellbar sein sollten, damit man sie perfekt an die Höhe des Schreibtischs anpassen kann. Naheliegenderweise lassen sich auch ergonomische Schreibtische in der Höhe verändern. Darüber hinaus bieten sie ausreichend Platz, damit der empfohlene Abstand des Monitors zum Betrachter problemlos eingehalten werden kann.

Gibt es auch ergonomische Arbeitsutensilien?

Heutzutage gibt es erfreulicherweise eine beinahe schon unüberschaubar große Anzahl an ergonomischen Arbeitsutensilien. Um wenigstens einige Beispiele zu nennen, wären da zunächst spezielle Computermäuse, Tastaturen und neuartige Handauflagen, die die Arbeit am Computer komfortabler machen und die Hände vor Gelenkproblemen sowie schmerzhaften Druckstellen schützen. Ferner gibt es unter anderem noch Monitor-Halter, mit denen sich die Monitorhöhe perfekt an die Körpergröße, die Sitzhaltung und das Sichtfeld des Betrachters anpassen lässt. Darüber hinaus werden diverse Utensilien, wie etwa neuartige Schwenkarme für die Tastatur oder den Monitor sowie sogenannte Tastaturauszüge, angeboten, mit denen sich die Ergonomie herkömmlicher Schreibtische merklich verbessern lässt. Als Ergänzung für herkömmliche sowie ergometrische Bürostühle hingegen bieten sich zum Beispiel sogenannte Fußstützen, die spürbar zu einer gesünderen Sitzhaltung verhelfen können, an. Einige dieser Fußstützen sind sogar beweglich, damit man mit ihnen gezielt seine Beinmuskulatur trainieren und die Durchblutung anregen kann.

Weiterführende Informationen zum Thema

Wer nun mehr über die aus ergonomischer Sicht optimale Büroausstattung sowie hilfreiche Präventivmaßnahmen gegen arbeitsbedingte Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen und dergleichen erfahren möchte, findet hier weitere Informationen.

Bildquelle: amorn_me/Shutterstock.com