Gesundheit und Ergonomie im Arbeitsleben

Ergonomischer BürostuhlDer Mensch verbringt einen großen Teil des Tages und seines gesamten Lebens am Arbeitsplatz. Um die Gesundheit nicht zu beeinträchtigen oder sogar zu schädigen sollte dieser nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichtet werden, wo immer das möglich ist. Wie ergonomische Büromöbel aussehen, und wie der Arbeitsplatz gestaltet werden muss, um keine gesundheitlichen Probleme zu bekommen, lässt sich heutzutage ganz einfach im Internet bei Anbietern wie Otto Office recherchieren.

Ebenso gibt es zahlreiche gesetzliche Bestimmungen, die von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gerne mal als lästige Pflichten empfunden werden, am Ende aber nur die Gesundheit der Arbeitnehmer schützen sollen. Oft sind sie der breiten Masse auch unbekannt - wer weiß schon, dass Arbeiten im Freien nicht mit freiem Oberkörper durchgeführt werden sollen, um das Risiko zu senken an Hautkrebs zu erkranken?

Im Büro sind es vor allem falsche Körperhaltungen, die über einen langen Zeitraum eingenommen werden, die den Mitarbeitern zu schaffen machen. Sie sind mit daran schuld, dass mit dem Wandel hin zur Dienstleistungsgesellschaft beispielsweise Rückenbeschwerden immer mehr zugenommen haben. Schuld daran sind zum einen Arbeitgeber, die ihren Arbeitnehmern keine ergonomischen Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, aber auch Arbeitnehmer, die sich über dieses Thema nicht informieren und solche Arbeitsplätze einfordern.

Dabei gibt es ergonomische Büromöbel heute in einer großen Vielfalt und zudem werden alte Arbeitsweisen wiederentdeckt. So konnte man in letzter Zeit öfter von Menschen hören, die im Stehen arbeiten, um den Rücken zu schonen. Diese Arbeitsweise liegt sicher nicht jedem, weil manche Menschen einfach nicht so lange stehen können. Wer aber auf diese Weise arbeiten will, wird auch die passenden Büromöbel finden.

Aber nicht nur gute Büromöbel sind wichtig um die Gesundheit zu schonen. Man sollte sich auch die Zeit nehmen und ab und zu aufstehen, ein paar Übungen machen und kurz an die frische Luft gehen, und zwar ohne Zigarette. So wird nicht nur die Konzentration gefördert und Müdigkeit abgebaut, sondern die Bewegung verhindert automatisch, dass der Körper zu lange in einer falschen Position verharrt.