E-Zigaretten statt ungesundem Qualm

e-zigaretteSeit das Rauchen in öffentlichen Räumen nicht mehr erlaubt ist und sich Raucher dadurch erheblich in ihrem Vergnügen eingeschränkt fühlen, wird die E-Zigarette von den Anhängern des blauen Dunstes durchaus als Alternative zur gewohnten Tabakzigarette empfunden und liegt deshalb derzeit voll im Trend. Die seit 2006 auf dem europäischen Markt erhältliche E-Zigarette wird bereits von mehr als 50.000 Deutschen als gesündere Variante des Rauchens geschätzt. Nicht nur leidgeprüfte Passivraucher, sondern auch die Raucher selbst können nun förmlich aufatmen, denn die elektrische Zigarette setzt verqualmten Räumen ein Ende, weil sie nicht geraucht, sondern “gedampft” wird.

Genuss auch ohne blauen Dunst

Die elektrische Variante hat, von der Form her, Ähnlichkeit mit der herkömmlichen Zigarette, enthält aber statt des üblichen Tabaks eine Art Kartusche, die mit Flüssigkeit, dem sogenannten E-Liquid gefüllt ist. Das benutzte Liquid besteht, abgesehen vom Nikotin, hauptsächlich aus Geschmacks- und Aromastoffen, wobei allerdings auch eine nikotinfreie Variante im Handel ist. Diese Liquide werden bei jedem Zug an der Zigarette durch einen Akku erhitzt und beginnen zu verdampfen. Dadurch wird das sensorische Gefühl des echten Rauchens suggeriert. Manche Hersteller versuchen diesen Effekt noch durch täuschend ähnliches Aussehen zu verstärken und lassen sogar die Spitze der Zigarette beim Ziehen rot aufglühen. Im Vergleich zur traditionellen Tabakzigarette hat der Dampf der E-Zigarette einen verschwindend geringen Schadstoffanteil, er ist frei von giftigen und krebserregenden Substanzen und erzeugt ebenso wenig das schädliche Kohlenmonoxid.

E-Zigarette: Rauchen erlaubt oder verboten?

Eigentlich sollte man also meinen, dass der Gebrauch von E-Zigaretten überall erlaubt sein müsste, doch herrscht nicht nur in Deutschland Uneinigkeit darüber, ob deren Benutzung in öffentlichen Räumen nun gestattet sei. So hängt es derzeit vom Bundesland ab, ob man in seiner Lieblingskneipe eine E-Zigarette “dampfen” darf und auch die Fluggesellschaften konnten sich noch nicht zu einheitlichen Vorschriften durchringen. Doch die stetig wachsende Popularität der E-Zigarette wird früher oder später dafür sorgen, dass auch dies bald geklärt sein dürfte.