Wie nehme ich ab?

Dicke BäucheWer kennt das nicht? Kurz vor einem besonderen Anlass, sei es die Hochzeit der besten Freundin oder das langersehnte erste Date, stellt man fest, dass das Lieblingskleid oder die Lieblingshose nicht mehr passt. Die Lösung scheint auf der Hand zu liegen: Man macht eine Diät. Doch in der Kürze der Zeit schafft man es nicht, die gewünschten Pfunde abzunehmen und so entscheidet man sich, schnell die nächste Modeboutique aufzusuchen und kleidet sich neu ein. Spätestens wenn die Hochzeit vorbei ist, landet das neu gekaufte Kleid im Schrank und die Gedanken an die Diäten sind vergessen. Das muss nicht sein.

Die beste Diäten beginnen damit, den inneren Schweinehund zu bezwingen

Ist der Gedanke gefasst, dass man ernsthaft abnehmen möchte, stellt sich die Frage: Wie mache ich das? Eine Diät muss her! Ein Blick in die diversen Lifestyle-Zeitschriften suggeriert einem, dass es nichts Leichteres gibt, als die Pfunde zum Purzeln zu bringen. Doch so einfach ist das nicht. Ein Blick auf Gesundheitsportale im Internet oder der Gang in den Buchladen stellen einen vor die Herausforderung, sich für einen speziellen Diättypen zu entscheiden. Das Angebot und die Ratschläge sind vielfältig. Die Kohlsuppen-Diäten sind Klassiker, die schon Oma kannte. Oder doch lieber die South Beach-Diät? Ganz klar, die Logi-Methode oder dann doch eher den Ratschlägen von Fit-For-Fun folgen? Ganz wichtig, bei allem, was man macht, den glykämischen Index nicht außer Acht zu lassen. Oder doch einfach nur FDH ( Friss die Hälfte)? Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, Sie müssen dran bleiben. Keine Diät wird einen von einem Tag auf den anderen verwandeln, also ist Durchhaltevermögen angesagt. Ratgeber zu Diäten gibt es genau so viele, wie man überflüssige Pfunde auf den Hüften hat. Für welche auch immer man sich entscheidet, der Kampf beginnt im Kopf - mit dem inneren Schweinehund.