Den Stoffwechsel anregen

ein gesunder StoffwechselDer Stoffwechsel, von Fachleuten als Metabolismus bezeichnet, ist die Basis aller biochemischen Vorgänge im Inneren der Körperzellen. Es findet eine Verwandlung statt, alle mit den Nahrungsmitteln aufgenommene Stoffe werden innerhalb der Zellen abgebaut und zu anderen Produkten umgebaut (verstoffwechselt).

Energie als Nahrung für den Stoffwechsel

Damit der Stoffwechsel funktioniert, benötigt er lebensnotwendige Energie. Die Makronährstoffe Eiweiß, Fett und Kohlenhydrat liefern diese Energie, doch wenn der Stoffwechsel zu langsam arbeitet, kann er nicht alle zugeführten Produkte verwenden. In den Körperzellen werden Kohlenhydrate zu einfachem Zucker, Eiweiße in Aminosäuren und Fette zu Glyceriden umgewandelt, nur so können sie durch den Darm aufgenommen und dem Blutkreislauf zugeführt werden. Durch die Hilfe des Bluts können alle Nährstoffe in die Zellen abgegeben werden.

Die wichtigen Aminosäuren für den Körper

Für den Aufbau von Muskelzellen, Enzymen und Hormonen ist der Aminosäurestoffwechsel von großer Bedeutung. Sportler haben hier einen besonders hohen Bedarf, daher kann die Einnahme von Eiweißen sehr positive Effekte beim Muskelaufbau erzielen. Durch die Einnahme von reinem L-Arginin, wie es hier zu finden ist: http://www.larginin.org, kann der Stoffwechsel beschleunigt werden. Die Zufuhr von L-Arginin hat positive Auswirkungen für den Verwender, hierzu gehören:

  • schnellere Erfolge bei einer Diät
  • Entspannung der Muskulatur und Blutgefäße
  • vorbeugende Effekte gegen Infektionen
  • bessere Potenz
  • gesteigerte Durchblutung

Erfolgreich und gesund Abnehmen

Eine Diät bedeutet eine Umstellung des Stoffwechsels, besonders wenn diese mit Sport kombiniert wird. Da sich durch Sport eine erhöhte Ammoniakkonzentration einstellen kann, besteht die Gefahr einer Übersäuerung, was wiederum negative Folgen für die körperliche Leistungsfähigkeit hätte. Durch die externe Zufuhr von L-Arginin ist der Körper in der Lage, saure Restprodukte schneller zu verstoffwechseln und den Körper im Gleichgewicht zu halten.

Sportliche Anregung des Stoffwechsels

Neben der kontrollierten Nahrungsmittelzufuhr, kann auch Sport den Stoffwechsel anregen. Muskelaufbauender Sport ist am geeignetsten, denn hierdurch wird der Kalorienbedarf langfristig erhöht. Bildet der Körper mehr Muskeln, brauchen diese mehr Nährstoffe und verbrennen das körpereigene Fett. Es kommt in Folge dessen zur Gewichtsreduktion, wenn die Nahrungsmittel entsprechend angepasst werden. Auch größere Mengen Eiweiß können von einem gut trainierten Körper problemlos verstoffwechselt werden.

Fazit: Beim Abnehmen kommt es maßgeblich auf die sportliche Betätigung an, es reicht nicht aus, wenn nur die Nahrungsmittel reduziert werden.