Kreative Beautyangebote

Boy's Green EyeBeauty und Wellness boomen. Fast jede Woche kommen neue Angebote für Schönheit und Fitness auf den Markt. Darunter auch sehr kuriose Lifestyle-Produkte, die Wellness-Fans neugierig machen und begeistern. Heute geht es nicht mehr um einfache Massagen, die von kräftigen Frauen- oder Männerhänden ausgeführt werden, sondern um individuell zugeschnittene Pakete für jeden Geschmack. Dabei kommt Spektakuläres ans Licht. In Thailand sind Schlangenmassagen derzeit Renner. Mehrere, zum Glück ungiftige, Schlangen werden auf den Körper gesetzt und gleiten über Rücken und Beine. Dabei werden Muskeln gelockert und Verspannungen gelöst. Thailand ist auch bekannt für seine Elefanten-Massagen. Die Dickhäuter arbeiten in Wellness-Centern und verabreichen Druckmassagen für gestresste Touristen.

Kakteen und Tequila für schöne Haut

Nicht nur Thailand hat außergewöhnliche Wellness-Anwendungen im Angebot. In Mexiko sind Hakali-Massagen besonders beliebt. Dabei werden Kakteen, allerdings stachellose, in Tequila eingelegt und anschließend auf die Haut gebracht. Durch sanfte Reibung spendet die alkoholisierte Pflanze reichlich Feuchtigkeit und entspannt den ganzen Körper. Luxusverwöhnte Menschen schätzen Extravaganz und setzen selbst in der Sauna auf neue Wellness-Konzepte mit Kick. In der Edelstahlsauna entspannen Frauen und Männer, die die heilende Wirkung von Amethysten und Bergkristallen spüren wollen. Gegen Rückenschmerzen und Gelenkprobleme helfen Behandlungen in schicken Infrarot-Kabinen, die es auch im praktischen Format für zuhause gibt.

Gesichtspflege mit Gold

Auch in Sachen Gesichtsbehandlung ist der Wellness-Boom nicht mehr aufzuhalten. Doch eine schnöde Creme reicht nicht aus, um Menschen extravagant zu verwöhnen. Der neueste Trend sind Gesichtsbehandlungen mit Produkten aus purem Gold. Das Edelmetall soll die Haut nicht nur erfrischen, sondern glätten und verjüngen. In Wellness-Centern werden Kunden Goldplättchen auf die Haut gelegt, die in wenigen Minuten ein Entspannungsgefühl auslösen. Viele Spas bieten Wellnessbehandlungen der besonderen Art an. Während in Japan ein Bad in Wein oder einer Nudelsuppe en vogue ist, schwingen sich hierzulande Wellness-Liebhaber in Bottiche mit Bier. Baden in Bier entschlackt und reinigt die Haut. Und in Finnland ist Schockfrosten angesagt. Bei Temperaturen von minus 110 Grad sollen Stresssymptome und Kopfschmerzen im Nu verschwinden. Die neuen Wellness-Trends – bunte Welten, die Lust auf mehr machen.