Heilung von Allergien?

tl_files/files/gesundheits-salon/content/Lebensmittelallergien.jpgSind Allergien bald heilbar? In vielen neuen Studien werden immer mehr wirksame Medikamente im Kampf gegen die Allergien entwickelt. Mehr als 26 Millionen Deutsche leiden unter einer Allergie. In nachweisbaren Tests wurde bewiesen, dass Heilpflanzen mit bestimmten Inhaltsstoffen eine ähnliche Wirkung, wie Antihistamine haben.

Die Allergie gezielt lindern

Neben der Pollenallergie können Menschen auch auf Lebensmittel allergisch reagieren. Bei den Lebensmittelallergien können viele Nahrungsmittel als Auslöser für die Krankheit in Frage kommen. Neben dem Obst oder Gemüse zählen Schalentiere, Nüsse, Eier sowie Milch und Glutamat zu den häufigsten Auslösern. Die Lebensmittelallergien sind schon bei kleinen Kindern sehr stark verbreitet zu finden. Um zu wissen, auf was man empfindlich reagiert, muss man einen Allergietest beim Arzt machen. Dieser Test zeigt dann den Auslöser an, der für die Allergie verantwortlich ist. Die Allergie wird dann mit Medikamenten behandelt. Es gibt aber auch sehr sanfte Methoden um sich von einer Allergie zu sensibilisieren.

Das Immunsystem stärken

Bei einem Lebensmittel beispielsweise wie Milch, finden Menschen mit einer Laktose-Intoleranz, sehr viele Produkte, die ohne die schädlichen Auslöser auf dem Markt sind. Für Allergiker sind diese Lebensmittel ohne Laktose oder als gluten- und farbstofffreie Produkte erhältlich. Es gibt seit einiger Zeit auch Medikamente, die das Essen der Speisen zulassen. Durch die Einnahme einer Tablette wird die Nahrungsaufnahme, bei bestimmten Produkten wie der Kuhmilch so wieder möglich. Diese Medikamente verhindern die allergische Reaktion des Körpers. Auch die Stärkung des Immunsystemes kann zur Besserung beitragen. Pollenallergiker können durch viele Hilsmittel ihr Umfeld nahezu pollenfrei gestalten. Wie mit Schutzgittern vor dem Fenster beispielsweise. Für alle Allergiker ist es ratsam für den Notfall, immer ein Notfall-Set bei sich zu tragen. Besonders bei den Lebensmittelallergien weiß man ja nie genau, ob man einen Auslöser in versteckter Form zu sich nimmt.